2019 - FF-Spielberg-Pielach

FF-SPIELBERG/PIELACH
Freiwillige Feuerwehr
SPIELBERG / PIELACH
FF - SPIELBERG / PIELACH
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2019

Einsätze
  19.09.2019     T1: Personensuche bei der Pielachbrücke
  19.09.2019     S1: Benzin- bzw. Ölspur auf der B1
  31.08.2019     B1: Bootsbrand
  30.08.2019     T1: Fahrzeugbergung auf der B1

Am Freitag, den 30.08.2019, wurden wir zu einer T1 Fahrzeugbergung auf die Bundesstraße B1 alarmiert. Eine PKW Lenkerin kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei überschlug sich das Fahrzeug. Beim Eintreffen am Einsatzort war die Person bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst betreut. Wir sicherten die Unfallstelle ab und zogen den PKW mittels Seilwinde des RLF aus dem Straßengraben. Danach wurde das Fahrzeug gesichert abgestellt.

Im Einsatz:
RLF, MTF, LF + Abschleppanhänger
Polizei
Rotes Kreuz Melk

Bericht und Fotos: FF Spielberg-Pielach/Lukas Ledl
  16.08.2019     S1: Benzin- bzw. Ölspur beseitigen in der Laglerstrasse
  18.07.2019     T1: Verkehrsunfall auf der B1

 
Am Donnerstag, den 18.Juli wurde die Freiwillige Feuerwehr Spielberg Pielach zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Im Kreuzungsbereich auf der B1 Auffahrt Donaubrücke krachten aus unbekannten Grund 2 Fahrzeuge zusammen.
 
Eine Person wurde dabei schwer verletzt und mittels Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Eine weitere Person wurde vom RTW Melk versorgt uns ins Krankenhaus gebracht.
 
Zur Unterstützung der Fahrzeugbergung wurde die Feuerwehr Melk nachalarmiert. Für die Dauer des Einsatzes musste die B1 rund 1 Stunde teilweise gesperrt werden.

Im Einsatz standen:
RLF, LF & Bergeanhänger

Einsatzdauer: 2 Stunden
                     
Bericht: Friedrich Ellmer
Foto: Einsatzdoku
  25.01.2019     T2: VU mit 1 eingeklemmten Person

Am Freitag, 25.01.2019, ereignete sich auf der Landesstraße zwischen Spielberg und Pielach ein schwerer Verkehrsunfall. Nach kurzer Zeit konnte die im Feuerwehrhaus anwesende Mannschaft mit dem RLF zum Einsatzort ausrücken. Zwei PKW waren in einer Kurve zusammengestoßen. Beim Eintreffen am Einsatzort befand sich noch eine Person in einem der beteiligten Unfallfahrzeuge. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Person mittels Hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit. Die beiden Wehren konnten die ausgelaufenen Betriebsmittel binden, sowie die Bergung der beiden Unfallfahrzeuge durchführen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Mannschaften rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Im Einsatz standen:
RLF, LF, ELF, MTF & Bergeanhänger

Einsatzdauer: 2,5 Stunden
                     
Bericht: Lukas Ledl
Foto: FF-Spielberg-Pielach
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü