2020 - FF-Spielberg-Pielach

FF-SPIELBERG/PIELACH
Freiwillige Feuerwehr
SPIELBERG / PIELACH
FF - SPIELBERG / PIELACH
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2020

Einsätze
  14.06.2020     T1: Verkehrsunfall im Betriebsgebiet Melk

Am Sonntag, den 14.06.2020 wurden wir zu einer PKW-Bergung in das Betriebsgebiet nach Melk alarmiert. Aus unbekannter Ursache verlor der Lenker des PKW´s die Kontrolle über das Fahrzeug und stürtzte in den Straßengraben wobei sich das Auto überschlug! Von den vier Insassen musste eine Person mit der Rettung in das Krankenhaus St.Pölten gebracht werden.

Im Einsatz standen:
HLF2

Einsatzdauer: 1 Stunde
                     
Bericht: FF Spielberg-Pielach
Foto: FF Spielberg-Pielach
  07-08.06.2020     T1: Unwettereinsatz in Pielach & Inning

Am Sonntag, den 07.06.2020, zog ein schweres Unwetter über unsere Region. In unserem Einsatzbereich wurden mehrere Straßen überschwemmt. Ebenfalls trat ein Bach über die Ufer und floss in einen angrenzenden Garten. Mittels Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem Pool gepumpt. Parallel dazu wurde mit dem HLF mit Straßenwaschanlage und mehreren C Schläuchen mit der Straßenreinigung begonnen. Nachdem diese abgeschlossen war unterstützten wir die Freiwillige Feuerwehr Mauer bei der Straßenreinigung in Thal.

 
Gleichzeitig dazu verlegte die Besatzung des Löschfahrzeuges und des Versorgungsfahrzeuges nach Inning und unterstützte dort die eingesetzten Kräfte. Nach Beendigung des Einsatzes in Thal fuhr das HLF 2 und das Mannschaftstransportfahrzeug ebenfalls nach Inning. An der neuen Einsatzstelle galt es, einen Bauernhof von den Schlammmassen zu befreien. Mit Schaufeln und Hofladern wurde der Schlamm aus dem Innenhof entfernt und anschließend mit mehreren C-Rohren gereinigt. Dann wurde der Keller ausgepumpt und die Einrichtung ausgeräumt. Ebenfalls musste ein Pelletslager geräumt werden. Im Anschluss wurde der Keller gereinigt. Der Einsatz dauerte bis in die späten Nachtstunden.

Im Einsatz standen:
HLF2, LF, MTF, VF

Einsatzdauer:  mehrere Stunden
                     
Bericht: FF Spielberg-Pielach
Foto: FF Spielberg-Pielach
Einsatz - PIELACH
Einsatz - INNING
Straße waschen in Inning!
  05.06.2020     T1: Fahrzeugbergung auf der B1 km 88,2 bis 91,0

 
Am Freitag, den 05.06.2020, wurden wir zu einer (T1) Fahrzeugbergung alarmiert. Auf der Bundesstraße B1 kollidierten im Bereich der Auffahrt zur Donaubrücke zwei Fahrzeuge. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und durch das Rote Kreuz Melk ins Krankenhaus gebracht. Wir sicherten die Fahrzeuge und setzten Ölbindemittel zum Auffangen der auslaufenden Betriebsstoffe ein. Zur Fahrzeugbergung wurde das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Melk alarmiert. Durch das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Melk und unseren Abschleppanhänger wurden die Fahrzeuge geborgen. Nach rund einer Stunde konnten wir ins FF Haus einrücken. Danke an die Feuerwehr Melk für die gute Zusammenarbeit.

Im Einsatz standen:
HLF2, LF, MTF & Bergeanhänger

Einsatzdauer: 1 Stunde
                     
Bericht: FF Spielberg-Pielach
Foto: FF Spielberg-Pielach
  02.06.2020     T1: Fahrzeugbergung in Pielach

Am Dienstag, den 02.06.2020 wurden wir zu einer PKW-Bergung nach Pielach alarmiert. Aus unbekannter Ursache prallte der Lenker eines Kleinbuses in eine Hausmauer und wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt!

Im Einsatz standen:
HLF2, MTF, LF & Bergeanhänger

Einsatzdauer: 1 Stunde
                     
Bericht: FF Spielberg-Pielach
Foto: FF Spielberg-Pielach
  23.05.2020     T1: Personensuche in Melk

Am Samstag, den 23.Mai wurden wir gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Melk in den Nachmittagsstunden von der Polizei zu einer Personensuche in der Melker Kolomani AU angefordert. Seit den Morgenstunden war ein 75 Jähriger Melker von seiner Lebensgefährtin als Abgängig gemeldet worden. Durch die Polizei wurden bereits mittels Diensthundestaffel Nahbereiche der Melker Kolomaniau sowie das persönliche Umfeld abgesucht. Durch die Einsatzleitung wurden mehrere Suchtrupps durch die Feuerwehr gebildet und in Einsatzbereiche für die Suche losgeschickt. Ebenfalls wurden die Rettungsstaffel NÖ und die Suchhunde NÖ, die Österreichische Wasserrettung sowie ein Polizeihubschrauber alarmiert. Insgesamt standen 21 Suchhunde im Einsatz. Seitens der Feuerwehren wurden neben den A-Boot Melk noch die Boote Emmersdorf und Gossam nachalarmiert um die Donau abzusuchen. Da der Vermisste am Vormittag noch in der Kolomaniau gesichtet worden ist, wurde das Einsatzgebiet mehrmals akribisch abgesucht. Um 21:00 Uhr musste die Suche aufgrund der Wetterlage und der Dunkelheit vorerst abgebrochen werden.

Im Einsatz standen:
HLF2, LF, ELF, MTF

Einsatzdauer: 5 Stunden
                     
Bericht: Günther Ellmer
Foto: Einsatzdoku
  13.03.2020     T1: Wassergebrechen Merkur-Markt Melk
  28.02.2020     T1: Sturmschaden - B1 Richtung Loosdorf Baum über Straße
  15.02.2020    B1: TUS-Alarm Stiftsrestaurant Stift Melk
  07.01.2020     T2: VU mit eingekl. Person in Rosenfeld
Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü